Servodecoder S8


Servodecoder S8

59,00
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand


Der S8 Servodecoder dient dem ansteuern von bis zu 8 Servos in je zwei Positionen.

 

Zum Anschluss sind Servos der Firmen Conrad, Graupner, Futaba, Multiplex, Robbe, Simprop usw. geeignet. Mit jedem der 8 Servos können Weichen, Signale, Bahnschranken usw. betätigt werden. Durch die Verwendung von Servos zum Stellen entfällt das lästige Klack beim Umschalten der Spulenantriebe oder das Verschmoren der Spulen, wenn die Abschaltung nicht funktioniert. Die Servos sind auch leiser als so mancher Motorantrieb. Ein großer Vorteil ist, dass die Servos an einer beliebigen oder gut zugänglichen Stelle der Anlage montiert werden können. Somit können ganze Weichenstraßen ohne die behindernden Spulenantriebe aufgebaut werden. Einen besonders realitätsnahen Eindruck zeigen Flügelsignal oder Bahnschranken, wenn das „Nachfedern“ eingeschaltet wird. Dadurch wird das Nachschlagen des Signalflügels oder der Bahnschranke in ihrer mechanischen Endstellung simuliert. Per Software können folgende Einstellungen vorgenommen werden:

Servo Fabrikat
Was wird mit dem Servo betätigt
Pulsform (positiv oder negativ)
Strom abschalten in der Endstellung
Linke und rechte Endposition
Drehgeschwindigkeit nach links
Drehgeschwindigkeit nach rechts
Nachfedern links oder rechts
Anzahl der Wiederholungen
Drehrichtung der Servos

Der Decoder verwendet das DCC oder Motorola Protokoll und ist somit an jede geeignete Digitalzentrale anschließbar. Für die Servos werden immer 8 (2x4 Blöcke) zusammenhängende Adressen verwendet. Die Ansteuerung ist sonst dieselbe wie für einen handelsüblichen Magnetartikeldecoder.

Der Decoder sollte an einen separaten Trafo angeschlossen werden, damit die Digitalzentrale nicht mit dem Strom der Servos belastet wird und der Kühlkörper nicht so heiß wird. Ein Trafo mit 12 Volt Gleich– oder 9-12 Volt Wechselspannung und einer Leistung von 30-40 VA ist völlig ausreichend.
Auch Steckernetzteile mit entsprechender Leistung können verwendet werden. Eine Spannung von 12 Volt ist vorzuziehen. Dadurch ist die Wärme-entwicklung des Decoders wesentlich geringer. Es können auch mehrere Decoder an einen Trafo mit mehr Leistung angeschlossen werden.

Die Umstellung von DCC auf Motorola Protokoll geschieht durch einen Jumper auf der Platine.

Diese Kategorie durchsuchen: Servodecoder